~Kapitel1~

~Kapitel 1~

Da war es wieder.Das Gefühl, welches ich nur zu gut kannte. Inzwischen war es schon beinahe zu reinsten Routine geworden,das ich so schlecht fühlte. Das Gerede der Leute bei uns im Kolpinghaus interessierte mich nie wirklich.denn ich wurde sicher nicht geboren,um anderen Menschen zu gefallen. Schon seit ich selbstständig denken konnte, war ich in die harte Schublade der Außenseiterin gesteckt worden. Jeder einzelne Tag auf Gottes Erde wurde zur reinsten Qual für mich. Ich wuchs ohne jegliche Freude am eigenen Leben in einer Stadt namens Duisburg auf.Mein Schicksal war es wohl für immer und ewig verdammt zu sein. Bis zu dem Tag, an dem ich IHN kennen und somit auch sehr innig lieben lernte.Bill Kaulitz-den etwas anderen Traumboy.
Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern,wie unser erstes Aufeinandertreffen verlief. Damals war ich in den wohl erfolgreichsten Jungen Deutschlands regelrecht reingerannt.Nach diesem Zusammenstoß sah ich zum ersten Mal in diese wunderschönen schockobraunen Augen,die mich sofort in ihren Bann zogen.
Bill wurde damals von hysterischen Fans verfolgt.Natürlich hatte er damals mit mir an seiner Hand sofort die Flucht ergriffen.Versteckt haben wir uns dann in einem alten Häuschen.Die Tür des schon längst verlassenen Hauses haben wir mit ein paar alten Regalenbrettern vebarikadiert.Ein altes,fast gemütlich wirkendes Sofa war auch schon da.Auf dieses ließ sich der schwer atmende Bill auch als erstes sinken.
,,Sag mal gehts bei dir immer so extrem ab,wie heute?"Bei dieser Frage schaute ich mir den großen Mädchenschwarm etwas genauer an.Er wirkte,wo er jetzt eine solch' gewaltige Strecke zurück gelegt hatte,total zerbrechlich.Seine Augen waren trostlos und leer.

2.2.07 11:00

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen